Datenschutzerklärung

Der Schutz und die Sicherheit aller Kundendaten ist dem Wissensspeicher ein besonderes Anliegen. Der Wissensspeicher verpflichtet sich daher, beim Betrieb seines Services die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen, insbesondere das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und die datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Telemediengesetzes (TMG), zu beachten.

Erhebung notwendiger Daten

Zur Erbringung der Dienstleistungen vom Wissensspeicher ist es notwendig, dass der Wissensspeicher die ihm anvertrauten personenbezogenen Daten unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen erhebt, speichert, verarbeitet und nutzt. Dies erfolgt nur, wenn der Kunde der Erhebung, Speicherung, Verarbeitung und Nutzung der bei der Inanspruchnahme der Dienste anfallenden und zu deren Durchführung notwendigen Personen bezogenen Daten durch den Wissensspeicher oder durch vom Wissensspeicher beauftragte Unternehmen durch Bestätigung der allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmt. Diese Zustimmung wird vom Wissensspeicher protokolliert.

Personenbezogen sind solche Daten, die Angaben über persönliche und sachliche Verhältnisse eines bestimmten oder bestimmbaren Kunden enthalten. Im Einzelnen werden im Rahmen der Anmeldung und der folgenden Wissensspeicher-Erstberatung unter anderem folgende Angaben zum Schüler / zur Schülerin und gegebenenfalls eines Erziehungsberechtigten abgefragt: Geschlecht, E-Mail-Adresse, Wohnort und Postleitzahl sowie das Geburtsdatum. Darüber hinaus beantwortet der Kunde eine Reihe von persönlichen Fragen, die als Grundlage für die Erstellung des Wissensspeicher-Profils dienen.

Ferner werden Daten zum Leistungsstand und Lernfortschritts des Schülers / der Schülerin bezüglich des zu unterrichtenden Faches erhoben.

Zweck der Datenerhebung

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Zweck der Erfüllung dieses Vertrages, der Auswertung zur Verbesserung des Angebots sowie bei entsprechend erteiltem Einverständnis der Benachrichtigung über individuelle Angebote, Neuerungen und Marketingmaßnahmen verwendet. Die bezüglich des Leistungsstands und Leistungsfortschritts erhobenen Daten werden ausschließlich zur besseren Durchführung des Unterrichts und zur Verbesserung des Wissensspeicher-Angebots verwendet sowie nach entsprechender Einwilligung zur Benachrichtigung über individuelle Angebote, Neuerungen und Marketingmaßnahmen.

Keine Datenweitergabe

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht, es sei denn aufgrund gesetzlicher Regelungen, die zur Auskunft gegenüber Behörden, insbesondere Strafverfolgungsbehörden, verpflichten.

Löschung und Berichtigung von Daten

Der Kunde kann jederzeit sein Einverständnis bezüglich der Speicherung seiner personenbezogenen Daten widerrufen, oder die Berichtigung von über ihn beim Wissensspeicher gespeicherter Daten verlangen. Der Kunde ist ebenfalls jederzeit berechtigt, seine Zustimmung zur Erhebung und Speicherung von weiteren freiwilligen Daten durch den Wissensspeicher zu widerrufen. Hierzu genügt eine formlose E-Mail über das Online-Kontaktformular vom Wissensspeicher.

Auskunft über gespeicherte Daten

Der Kunde ist berechtigt, jederzeit vom Wissensspeicher unentgeltlich Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Diese Auskunft wird schriftlich erteilt. Das Auskunftsersuchen ist unter Beifügung einer Personalausweiskopie schriftlich an die Wissensspeicher GbR, Violenstr. 9, 28195 Bremen zu richten.

Stand der Technik

Dem Kunden ist weiterhin bekannt, dass der Datenschutz bei Datenübertragungen im Internet nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht umfassend gewährleistet werden kann. Der Kunde trägt insofern für die Sicherheit der von ihm ins Internet übermittelten Daten selbst Sorge.